Der Name

Warum heist unsere La Pirogue – La Pirogue?
La Pirogue - ETAP 23

Einen Namen für die ETAP zu finden war nicht wirklich einfach.

Wir wollten einen, mit dem wir uns identifizieren können. Zum Hobby sollte er natürlich auch passen. Denn Namen, die keinen Bezug zum Segeln haben wie “Tante Emma” oder “My fair Lady” wollte der Käpt’n nicht.

Die entscheidende Idee hatte, wie kann es auch anderst sein, die Frau des Käpt’n:

La Pirogue

Ein Name, mit dem wir alles verbinden was uns zusammenschweist und beide Punkte vereint, dessen Voraussetzung der Name haben sollte.

Voraussetzung 1: Der Bezug zum Hobby

La Pirogue stammt von Piroge, bedeutet “Der Einbaum” und bezeichnet einen historischen Schiffstyp aus Westafrika. Die Form des Bootes hat zwar nichts mit der Form der ETAP 23 zu tun, aber ich denke die Verbindung ist klar.

Voraussetzung 2: Die Identifizierung

Wir verbinden mit dem Namen La Pirogue sehr viel. Nicht nur, dass es ein historischer Schiffstyp ist. Wir verbinden damit: Verbundenheit, Leidenschaft, Einzigartigkeit, Sommer, Sonne, Freiheit,….

Die zündende Idee:

Unsere Hochzeitsreise führte nach Mauritius und das Hotel in dem wir waren hies (heist) La Pirogue.

Eine gelungene Namensfindung wie wir meinen.

Die Lautsprache des Namens

Gesprochen wird der Name: “La Pirog”