Die wohl erste und einzige ETAP mit Abzug über der Pantry

In den Herbstmonaten ist es häufig sehr feucht auf unserer “La Pirogue”. Alles wird klamm mit der Zeit und Heizen verschlimmert die ganze Sache.
Die Kombination aus Luft- und Kondensationsfeuchte lässt das Wasser überall tropfen.

Jetzt wird der Luftfeuchtigkeit den Kampf angesagt. Um den Dunst vom Kochen gleich nach Außen zu bringen wird ein Lüfterabzug installiert. Ein Lüfterdurchbruch existiert bereits. Der lässt sich lediglich auf- und zu drehen.
Daran kommt ein Lüfter. Zum Auffangen des Dampfes beim Kochen wird eine “Haube” angebracht, die den Dampf einfangen soll.

Ich hoffe mein Konzept geht auf.

Der Bau des Provisoriums

Damit der Koch-Dunst anständig aufgefangen werden kann muss eine Wölbung darüber. Den bekannten Küchenabzug zu “kopieren” wäre an dieser Stelle zu aufwändig.

La Pirogue - Holzplatte ungebogen

Zunächst wird ein dünnes Brett zugesägt (40 x 22 cm). Dieses muss nun gebogen werden.
Trocken zu biegen funktioniert selbstverständlich nicht. Also muss es irgendwie befeuchtet werden. Schließlich habe ich eine Pfanne auf den Herd gestellt, Wasser rein, aufgedreht und die Platte drauf gelegt. Es dauerte nicht lange, dann hat sich das Brett schon gebogen. Aber es musste sich ja stärker biegen als das wenige durchhängen durch das darüberlegen über die Pfanne. Mit ein paar weiteren Holzklötzen habe ich dann etwas nachgeholfen.

La Pirogue - Holzplatte gebogen

Dann konnte ich biegen und biegen und biegen bis……ja, ich war zu ehrgeizig, fing das Holz an zu knacksen. Schnell nahm ich wieder Spannung raus. Aber es war zu spät. Die Oberfläche war schon angeknackst. Aber es scheint nur die Oberfläche betroffen zu sein. Das schleife ich ab und lackiere drüber. Das muss es für das Erste tun. Das Konzept muss sich erst für weiteren Aufwand bewähren.
Nachdem das Brett also gebogen war musste es unter Spannung erst mal trocknen.
Siehe da, nach entnehmen der Klemmen lies die Biegung kaum nach. Ausreichend für’s Erste also.

Anschließend wurden die Löcher für die Montage des Lüfters und die Lüfter-Aussparung reingesägt.

Dann noch die Oberfläche schleifen und alles ist vorbereitet für die Lackierung. Denn das Holz darf ja kein Wasser aufnehmen. Lackiert habe ich 6 Lagen mit einem einfachen Acryl-Holzlack.

Den Lüfterdeckel kann jetzt zwar nicht mehr von innen aufgedreht werden, aber man kann ja nicht alles haben. Viel wichtiger ist, dass die Feuchtigkeit nach außen kann.

Und so sieht dann die Endfassung montiert aus, nicht schön, aber als Prototyp kann man es durchgehen lassen:

La Pirogue - Pantry - Abzug 1
 La Pirogue - Pantry - Abzug 2

La Pirogue - Pantry - Abzug 3