Käptn’s Tipps im neuen Buch “Segeln mit Kindern”

Wir werden immer wieder auf unser Hobby in Verbindung mit den Kindern angesprochen. Da gibt es jene, die nur wissen, dass dieses Hobby existiert. Aber auch solche, die selbst segeln aber entweder erst nach danach angefangen hatten, als die Kinder aus dem gröbsten raus waren oder ganz ihre eigenen Wege gingen.

Da kommen so Fragen wie:

  • Ist das nicht zu gefährlich?
  • Können die Kinder nicht über Bord gehen?
  • Sind sie nicht zu klein?
  • Wie macht ihr dies und jenes?
  • Und was macht ihr wenn…?
Große Augen ernteten wir oft, als wir mit dem Baby im BabyBjörn von Bord gingen oder später dann den Buggy vom Heckkorb nahmen, um mit den Kindern spazieren oder einkaufen zu gehen.

Unsere Kinder waren vom Bauch weg mit dabei. Und wir können sagen: “Es ist kein Problem wenn man keines draus macht.”

Nils Theurer hatte sich zur Aufgabe gesetzt, gerade dazu ein Buch zu schreiben um den Nichtseglern Einblick in das Thema “Segeln mit Kindern” zu geben und jenen, die vor der Entscheidung stehen: Segeln mit Kindern oder warten bis später?

Sein Buch ist im Delius Klasing Verlag erschienen und der Käpt’n durfte sich hier mit Tipps und Ratschlägen beteiligen.