Bodensee-Wegpunkte (POIs) von Häfen, Sturmwarnleuchten, Seezeichen etc.

Wer kostenfreie Navigations-Tools wie beispielsweise Oruxmaps verwendet hat zwar eine gute Navigations-Software, aber leider noch keine Wegpunkte oder auch POIs genannt, die man auswählen kann um dort hin zu navigieren.

Ich hatte mir mal die Mühe gemacht, sämtliche Wegpunkte (POIs, Waypoints) in Oruxmaps einzugeben, die für den Bodensee so relevant sind. Gerne möchte ich euch diese hier auch zur Verfügung stellen. Das sind die “Alten Dateien” weiter unten.

Dank der freundlichen Kooperation von Herrn Seebacher des Projektes “Bodensee-Navigationskarte” habe ich nun sämtliche Wegpunkte in einer Datenbank bekommen, die über den Bodensee exisiteren. Ich bin dran diese zu überarbeiten, um einheitlich benannte und sortierte Wegpunkte nutzen zu können.

Folgende POIs sind in der “alten” Sammlung enthalten:

  • Hafen und Hafeneinfahrten
  • Seezeichen und Leuchtfeuer
  • Seetankstellen
  • Positionen einiger Sturmwarnleuchten

Ich gebe keine Garantie bzw. Gewähr auf Richtigkeit und Genauigkeit der Waypoints. Kann aber sagen, dass ich die Eingaben besten Wissens und Gewissens gemacht habe.

Hier können die entsprechenden Dateien herunter geladen werden:

Neue Dateien (Neue Wegpunkte und neue Aufteilung):

(GPX-Dateien müsst ihr über die rechte Maustaste und “Ziel speichern unter” runterladen)

Stand der Dateien: 05.2014

Und so importierst Du die POIs in Oruxmaps:

Unter Version v7.0.17:

  • Lade Dir die passende GPX-Datei herunter und lege diese in den Oruxmaps-Ordner unter: “oruxmaps/tracklogs” (es kann auch ein anderer Ordner sein).
  • Anschließend gehst Du in Oruxmaps und klickst auf das Pin-Symbol oruxmaps-pin und wählst “WPe verwalten” aus (Bild 01).
  • Wähle jetzt im Menü unten rechts den Button Oruxmaps Wegpunkt Import (Bild 02).
  • Gehe ganz oben dann in den Ordner, in den du die GPX-Datei abgelegt hast. Der Standardordner “tracklogs” ist vorausgewählt (Bild 03).
  • Die abgelegten Dateien werden angezeigt (Bild 03). Hake nun die Dateien an, aus denen die Wegpunkte importiert werden sollen.
  • Das Ergebnis sieht dann letztlich aus wie in Bild 02.

Wegpunkte-importierenÄltere Version:

  • Lade Dir für Oruxmaps die GPX-Datei herunter.
  • Anschließend gehst Du in Oruxmaps und klickst auf das Pin-Symbol oruxmaps-pin und wählst “Verwalten” aus.
  • Wähle jetzt über den Hauptmenüpunkt oruxmaps-menue die Option “Wegpunkte importieren”.
  • Gehe nun in den Ordner, in den Du die Downloaddatei abgelegt hast und wähle diese aus.
  • Die Waypoints werden Dir jetzt in der Verwaltung (in der Du Dich noch befindest) aufgelistet.

Um die Waypoints passend anzeigen zu können gibt es auch eine spezielle Bodensee-Navigationskarte die in Oruxmaps eingebunden werden kann.

Hier findet ihr die Beschreibung dazu.


War’s hilfreich? Fehlt was?
Freue mich über Feedback per Mail oder auch gerne hier im Beitrag unten als Kommentar!